Bücherhalle Volksdorf – so chic wird es!

Auf der 22.Stadtteilkonferenz, die am 23.November in der Ohlendorff´schen Villa stattfand, präsentierte Hella Schwemer-Martienßen (von der Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen) den Planungsstand für die neue Bücherhalle, die – nach 24 Jahren – aus der Weißen Rose in die Eulenkrugpassage umzieht und dort (im Obergeschoss) am 1.März 2018 ihre Türen öffnet. Hier, auf 775 qm Fläche, erwartet die Besucher ein modernes Informations- und Bildungszentrum mit hoher Freizeit- und Aufenthaltsqualität.

Die Bücherhalle Volksdorf ist ein Erfolgsmodell. Schon jetzt nutzen mehr als 200.000 Besucher pro Jahr das vorhandene Angebot. Nach einem erheblichen Renovierungsstau im bisherigen Domizil und unvermeidbarer Belästigung privater Mieter im Gebäudekomplex (Belieferung am späten Abend, etc.). bietet sich nun eine barrierefreie, sehr helle und großzügig gestaltete Fläche, die dem Konzept einer modernen und zukunftsweisenden Bücherhalle Rechnung trägt und ganz sicher zusätzliche Besucher erwarten darf. Neu sind Räume für Kitas, Schul- und Vorschulgruppen. Der Bedarf ist da, denn schon jetzt finden im Jahr etwa 1100 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche in der Bücherhalle statt. Vorgesehen ist auch, dass gemeinnützige Vereine Räume für ihre Arbeit nutzen können. Neu ist, dass Bücher am Automaten entliehen und zurückgegeben werden.

Dies sind die Gestaltungsentwürfe:

Entwurf der neuen Bücherhalle Volksdorf  (bitte anklicken)