STOPP DEM FAHRRAD-KLAU

Am 14. Juni wird codiert

Fahrräder werden immer wieder (nicht nur) in Volksdorf gestohlen. Ärgerlich, denn Räder sind teuer und häufig erweist sich die Sicherung nachträglich als nicht ausreichend.

Trotzdem: Sichern Sie Ihr Rad mit massiven Schlössern, wie z. B. Bügel- oder Panzerkabelschlössern und, wenn möglich, sollten die Räder an festen Gegenständen an- und nicht nur abgeschlossen werden.

CODIERUNG HILFT:

Eine bzw. Ihre individuelle Kennzeichnung mit einem entsprechenden Hinweis macht Ihr Fahrrad für Diebe sehr unattraktiv. Sie wird deshalb von der Polizei und dem ADFC empfohlen!


Ein Weiterverkauf dieser Räder ist dann kaum lohnend. Die Codiernummer gleicht der verschlüsselten Adresse des Besitzers. Sie lässt sich von der Polizei entschlüsseln und ein gefundenes Rad kann dem Besitzer zugeordnet werden. Für E-Bikes oder hochwertige Räder ist die Fahrradcodierung besonders wichtig.

Am Mittwoch, den 14. Juni, codiert Fahrrad-Ehrig, in der Claus-Ferck-Straße 39, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr auch Ihr Rad. Stadtteilpolizist Dietmar Koop wird diese Aktion mit einem Info- Stand begleiten und steht – auch für alle weiteren Fragen abseits der geliebten „Drahtesel“ – zur Verfügung.

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad mit, das Sie codieren lassen möchten. Die Kosten: 15 Euro pro Rad. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Weitere Informationen im Internet unter: www.polizei.hamburg/fahrradcodierung/.