Volksdorf: Gesprächsgruppe für Angehörige von jüngeren Menschen mit Demenz

Es sind noch wenige Plätze frei.

Die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. startet ab Februar 2024 in Volksdorf eine neue Angehörigengruppe zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch. 

Menschen mit Demenz unter 65 sogenannte „Jung-Erkrankte“, trifft die Demenz mitten im Leben. Man steht im Beruf, sorgt sich um die Kinder, hat finanzielle Belastungen, muss Lebenspläne überdenken und vieles mehr. Darüberhinaus ist die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz eine große Herausforderung. Pflegenden Angehörigen kommt nicht nur die Aufgabe der täglichen Begleitung, Anleitung und Versorgung der erkrankten Person zu. Realitäts- und Verhaltensveränderungen erfordern zugleich die Annahme und Entwicklung veränderter Rollen und Beziehungen.

„Volksdorf: Gesprächsgruppe für Angehörige von jüngeren Menschen mit Demenz“ weiterlesen

Volksdorf: Praktikumsplätze gesucht

Seit Jahren haben wir im Gymnasium Buckhorn jeweils eine Internationale Vorbereitungsklasse (IVK) – Klasse 9. Auch dieses Jahr besuchen insgesamt 13 Schülerinnen (4) und Schüler (9) unsere IVK-Klasse (aus: der Ukraine 6; Afghanistan 2; Bulgarien 2; Guinea 1; Ghana 1; Kenia 1). Die Schülerinnen sind etwa 15/16 Jahre alt. Herr Dr. Münster, ihr Klassenlehrer, hat mich angesprochen und gebeten, für das Praktikum Klasse 9 (die vollen drei Wochen vor den Sommerferien vom 24.6. – 12.7.2024) doch Praktikumsplätze für die Schülerinnen in den möglichen Bereichen Mechaniker, Elektriker, Handwerk und Krankenhaus bzw. Heilberufe zu suchen.  9 „SuS“  sprechen schon ganz gut Deutsch, 4 SuS sind nur für leicht verständliche Tätigkeiten einsetzbar.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir es gemeinsam schaffen, unsere Schülerinnen unterzubringen. Wenn Sie Angebote haben, senden Sie sie mir doch bitte zu: rinklakehh@t-online.de – Ich veranlasse dann das Weitere.

Vielen Dank
Ihr Hubert Rinklake (Koordinator für Berufsorientierung und politische Bildung am Gymnasium Buckhorn)

Volksdorf: Amalie-Sieveking-Krankenhaus fordert mehr Geld

 Kampagnenstart

Sehr ernste Gesichter von Mitarbeitenden vor alarmierendem Rot, dazu klare Botschaften an die „liebe Bundespolitik!“ wie etwa: „Wir haben gemeinsam die Corona-Pandemie gemeistert – und jetzt soll uns die Luft ausgehen?“ Die Kampagne „Für die Zukunft christlicher Krankenhäuser“ macht drastisch deutlich, dass die enormen Kostensteigerungen durch Inflation und Tarifentwicklungen, die auf den Kliniken derzeit lasten, zu überproportionalen Belastungen führen. Anders als in anderen Branchen haben Krankenhäuser im stark regulierten Gesundheitssystem nicht die Möglichkeit, bei höheren Kosten auch die Preise anzuheben. Die durch die Bundespolitik vorgegebenen gesetzlichen Rahmenbedingungen deckeln die Erlöse deutlich unterhalb der Kostensteigerungen. Zugleich sehen sich die Kliniken seit Jahren mit einem eklatanten Fachkräftemangel konfrontiert. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft beziffert das bislang aufgelaufene Defizit aller Krankenhausunternehmen im Bundesgebiet auf rund neun Mrd. Euro. Eine angemessene finanzielle Soforthilfe lehnt die Bundesregierung bislang ab.

„Volksdorf: Amalie-Sieveking-Krankenhaus fordert mehr Geld“ weiterlesen

Volksdorf: Änderung des Bebauungsplanes Volksdorf 25 / Rahlstedt 78

Beteiligung der Öffentlichkeit

Durch die Änderung des Bebauungsplans Rahlstedt 78 / Volksdorf 25 sollen u.a. die im Bebauungsplan in den allgemeinen und reinen Wohngebieten festgesetzten Grundflächenzahlen für Teilbereiche aufgehoben und durch die Festsetzung einer maximal zulässigen Grundfläche der baulichen Anlagen ersetzt werden. Dadurch sollen maßstabsprengende, großformatige Bebauungen vermieden und die vorhandene Einfamilienhausstruktur mit ihrer städtebaulich prägenden, kleinteiligen Gebäudekubatur geschützt werden.

Die Öffentlichkeitsbeteiligung wird erneut durchgeführt, da der Entwurf der Verordnung zur Änderung des Bebauungsplanes einschließlich Begründung gegenüber der Fassung der ersten Öffentlichkeitsbeteiligung im Jahr 2020 (Amtl. Anz. Nr. 14, S. 198-199) im ergänzenden Verfahren nach § 214 Abs. 4 BauGB geändert wurde.

„Volksdorf: Änderung des Bebauungsplanes Volksdorf 25 / Rahlstedt 78“ weiterlesen

Volksdorf: Staugefahr durch Verengung Berner Heerweg ?

Eine wichtige Verbindungsstraße für die Walddörfer

Der Umbau der Hauptverkehrsstraße Berner Heerweg ist in der Bezirksversammlung bereits seit Jahren im Gespräch. Nun werden die Planungsunterlagen für den zweiten Bauabschnitt in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Wirtschaft vorgestellt. Zusammen genommen soll der Umbau der beiden Abschnitte des Berner Heerwegs ca. 41 Millionen Euro kosten.

„Volksdorf: Staugefahr durch Verengung Berner Heerweg ?“ weiterlesen