Keine Mountainbike-Strecke im Volksdorfer Wald

Bitte, bleibt auf den Wegen

Sicher ist es für Jugendliche keine einfache Zeit. Keine Schule, keine gewohnten Begegnungen mit Gleichaltrigen. Langeweile – was tun. In den vergangenen Wochen kamen einige auf die Idee, im Volksdorfer Wald (Richtung Meiendorf) eine Mountainbike geeignete Strecke zu gestalten. Etwa 15 Jugendliche (im geschätzten Alter zwischen 12 und  18 Jahren) bauten Sprungschanzen und Hindernisse. Mitten im Wald, abseits der Wege. Sehr zum Ärger vieler Spaziergänger und Naturfreunde. Immer wieder suchte der Förster das Gespräch, wies darauf hin, dass diese Nutzung verboten sei und stieß auf teils rüde Reaktionen. Der Wald ist schützenswert und muss in seiner Struktur erhalten bleiben.  Angekommen ist die Botschaft nicht. Letztlich hat der Förster alles wieder zurückgebaut, was wiederum nichts brachte. Es wurde weiter mit den Bikes mitten im Wald gefahren.  Auf den offiziellen Wegen ist Radfahren gestattet, nicht aber abseits im Gehölz. Am Moorredder in Volksdorf gibt es eine gut ausgebaute BMX-Anlage.