Volksdorf: Absolutes Halteverbot am Rockenhof?

Am Montag, 19.Februar, tagt ab 18 Uhr der Hauptausschuss der Bezirksversammlung im Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4

Anliegen der Bürger können in der öffentlichen Fragestunde vorgetragen werden. Während der Beratungen der Bezirksversammlung kann die Bevölkerung im öffentlichen Teil als Zuhörer teilnehmen.

Unter anderem liegt die folgende Eingabe der Geschäftsstelle vor über die beraten wird:

„Absolutes Halteverbot in der Straße Rockenhof, Begrenzungsbügel am Bürgersteig, Erfassung freier Parkplätze beim Schwimmbad sowie Hinweistafel darüber an der Ecke Rockenhof / Claus-Ferck-Straße“

„In der Straße Rockenhof kommt es aufgrund von Parkplatzsuchverkehr sowie schlecht halten- der und verkehrswidrig parkender Fahrzeuge immer wieder zu gefährlichen Situationen. Insbe- sondere die schwächsten Verkehrsteilnehmer – Kinder und ältere Menschen, die zu Fuß unter- wegs sind – sind extrem gefährdet. Das liegt daran, dass an vielen Tagen einfach viel zu viele Autos – meist unnötigerweise – in der kleinen Straße unterwegs sind. V.a. an Tagen, an denen der Wochenmarkt oder Flohmarkt stattfindet, wegen schlechten Wetters viele Menschen ins Schwimmbad gehen oder wegen kirchlicher Veranstaltungen (besondere Gottesdienste, Kin- derbibelwoche) viele Menschen in die Straße kommen. Ganz viele Autofahrer suchen dann ei- nen Parkplatz, finden aber keinen, weil schon alles voll ist, und parken dann entweder ver- kehrswidrig auf dem Gehweg oder im Parkverbot. Dann muss man als Fußgänger auf die Stra- ße ausweichen und wenn man dann mobilitätseingeschränkt ist oder nicht alleine unterwegs ist, sondern kleine Kinder dabei hat, ist das einfach extrem gefährlich, zwischen den ganzen in Volksdorf üblichen großen Autos. Ich bitte deshalb um

1. regelmäßige Polizei-Kontrollen
2. Sicherheitsbügel an den Gehwegen oder andere Vorrichtungen, die verhindern, dass Autos die Gehwege zuparken
3. absolutes Halteverbot statt einem Parkverbot im vorderen Bereich des Rockenhofs
4. elektronische Erfassung der Anzahl freier Parkplätze mit entsprechender Tafel an der Ecke Rockenhof / Claus-Ferck-Straße, um unnötigen Parkplatzsuchverkehr zu verhindern.
5. evtl. Hinweis zu anderen Parkplätzen (Parkhaus, Marktplatz) – denn fast alle, die dort einen Parkplatz suchen, könnten einen 2-3 Minuten-Fußweg problemlos bewältigen.  Danke!“

Die Tagesordnung:

Öff. Bek. – HA 19.02.24