Zwischen Tradition und Moderne

Dienstag, 28. Januar um19.30 Uhr:

Konzert mit Lisa Wulff und Miroslava Stareychinska

Zwischen Tradition und Moderne –
ein Jazzduo-Abend mit Kontrabass und Harfe

Die junge Jazz-Bassistin Lisa Wulff ist eine weithin renommierte und mehrfach ausgezeichne- te Musikerin mit bereits beeindruckender Karriere: Nach Studienabschlüssen an der Bremer und der Hamburger Musikhochschule hat sie sich in zahlreichen Auftritten mit Stars wie Al Jarreau, Randy Brecker, Nils Landgren u.a., mit der NDR-Bigband und mit ihrem eigenen Quartett einen Namen gemacht. Nachdem sie bereits 2016 mit dem Jazz Baltica Förderpreis ausgezeichnet und 2017 für einen Echo Jazz nominiert worden war, erhielt sie 2019 den Hamburger Jazzpreis für ihre „außerordentlichen technischen und kreativen Fähigkeiten“.

Der Kulturkreis konnte Lisa Wulff für einen Konzertabend in ihrer Volksdorfer Heimat gewinnen. Sie wird zusammen mit der bulgarischen Harfenistin Miroslava Stareychinska, die als erfahrene Orchestermusikerin in der Klassik und im Jazz zuhause ist, vorwiegend Eigenkompositionen vorstellen und auch ein wenig über die Instrumente und das Musikerleben erzählen. Es wird ein inspirierender, besinnlicher Auftritt – nicht nur für Jazzkenner, sondern auch für Musikinteressierte aller Sparten.

Dienstag, 28. Januar um19.30 Uhr in der Ohlendorff´schen Villa, Im Alten Dorfe 28.

Eintritt 15€, ermäßigt 13€, Vorverkauf ab 14.Januar

Restkarten an der Abendkasse: 17€, ermäßigt 15€